Fan-Projekt Bremen

Das Fan-Projekt Bremen, entstanden aus einer empirischen Sozialforschung der Universität Bremen, beschäftigt sich seit 1981 mit Werderfans. Haupttätigkeit ist die Soziale Arbeit mit Jugendlichen Fußballfans. Außerdem fungiert das Fan-Projekt quasi als Bindeglied zwischen Fans, Werder Bremen und seit einigen Jahren auch der Bremer Weser-Stadion GmbH. Koordiniert wird die Arbeit aus dem Bauch der Ostkurve des Weser-Stadions heraus. Neben den Büroräumen der Fanprojektler, des Fan-Beauftragten von Werder und der ehrenamtlich arbeitenden Fans findet man den Ostkurvensaal, der als Veranstaltungsraum für Fußballübertragungen, Lesungen, Fanfeste, Diskussionsabende und noch vieles mehr genutzt wird. So verwandelt sich der Ostkurvensaal vor jeder internationalen Begegnung im Weser-Stadion in eine Begegnungsstätte für Gast- und Heimfans gleichermaßen. Beziehungen werden geknüpft, gepflegt und ausgebaut. Das Zusammenkommen ist wichtig für die Kommunikation der jeweiligen Fangruppierungen. Gleichermaßen stehen Spaß und auch die Übereinkunft eines emotionalen aber friedlichen Verhaltens hoch im Kurs.

Das Fan-Projekt Bremen erhält finanzielle Unterstützung verschiedener Stellen wie der Senatorin für  Arbeit-Frauen-Gesundheit-Jugend und Soziales, Werder Bremen und der Bremer Weser-Stadion GmbH in Form von mietfreier Nutzung der oben benannten Räumlichkeiten. Seit der Geburt des Projektes im Jahr 1981 wurde und wird bis heute innovative, sozial kritische und wirkungsvolle Arbeit von allen Beteiligten geleistet.

Kontakt:

Fan-Projekt Bremen e.V.
Franz-Böhmert-Straße 5
28205 Bremen
Fon: 0421/49 80 24
Fax: 0421/49 80 25
www.fanprojektbremen.de