EWE und swb – zwei starke Partner für das neue Weser-Stadion

Der Umbau des neuen Weser-Stadion in ein reines Fußballstadion ist nun abgeschlossen. Die Tribünen wurden in den Kurvenbereichen nah ans Spielfeld herangezogen und komplett überdacht - so sind alle Fans in Zukunft hautnah dabei und haben einen super Blick aufs Spielfeld. Im neuen Weser-Stadion gewinnt aber nicht nur der Fußball, sondern auch die Umwelt. Denn unter dem Motto „Power für Werder“ wurde in Zusammenarbeit mit EWE und swb ein neuartiges Energiekonzept realisiert.

Die Bremer Weser-Stadion GmbH und Werder Bremen nutzten den Umbau, um zusammen mit EWE und swb eine zukunftsweisende Energieversorgung für das Weser-Stadion sicher zu stellen. Herzstück ist eine hochmoderne Photovoltaik-Anlage, die aus insgesamt 200.000 Solarzellen besteht und sich harmonisch ins Baukonzept einfügt. Zusammengerechnet bedeckt die Anlage eine Fläche von mehr als 2 Fußballfeldern und erzeugt bis zu einer Million Kilowattstunden Strom pro Jahr. Durch diesen effizienten Einsatz erneuerbarer Energien wird der CO2-Ausstoß erheblich reduziert und somit die Umwelt entlastet.

Ergänzt wird das Gesamtenergiekonzept durch die Heizzentrale Süd/West, die mit Hilfe einer hochmodernen Mikrogasturbine nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Strom und Wärme produziert.

Die Bremer Weser-Stadion GmbH und Werder Bremen sind beim Planungsthema „intelligenter Einsatz erneuerbarer Energien“ ganz bewusst auf die beiden regionalen Energieversorger EWE und swb zugegangen. Beide Unternehmen sind seit langem bekannt dafür, dass sie sich verantwortungsvoll zu einer zukunftssicheren Energieversorgung bekennen. Das Engagement beim neuen Weser-Stadion ist nur eines von vielen Projekten, mit denen sie Zeichen für die Zukunft setzen. EWE investiert in die Erforschung und Entwicklung moderner Energietechnologien. Unter anderem unterstützt EWE ein Windparkprojekt in der Nordsee und betreibt mehrere Biogasanlagen sowie eine Vielzahl von Photovoltaikanlagen im gesamten Nordwesten.

Darüber hinaus setzt EWE stark auf den Bereich Forschung und Entwicklung und unterstützt zusammen mit der Uni Oldenburg das EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie (NEXT ENERGY). Im Land Bremen steht swb für eine nachhaltige, zeitgemäße Energieversorgung und engagiert sich stark bei Windparks, beim Neubau des Weserkraftwerks und bei der Energiegewinnung aus Abfällen. Auch im Bereich Solar- und Biogasanlagen ist das Unternehmen aktiv.

Das neue Weser-Stadion ist also nicht nur ein attraktives Symbol für den modernen Fußball, sondern auch ein hervorragendes Aushängeschild für eine zukunftsweisende Energieversorgung.